Aktuelles

1. Platz - Wettbewerb "Neubau Parkhaus Petersweg in Regensburg"

12.10.2009

Bei dem durch die SWR ausgelobten Wettbewerb wurde unser Büro mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Bei dem 2009 durch die Stadtwerke Regensburg ausgelobten Wettbewerb wurde unser Büro gemeinsam mit den Stuttgarter Architekten Hermann und Bosch mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Nach einer Überarbeitung der Fassadengestaltung beider Preisträger wurde dp im Januar 2010 mit der Planung für den Neubau beauftragt. Die Ausstrahlung des Entwurfs vermittelte laut Jury durch die Gliederung und Strukturierung des Baukörpers, die Geschlossenheit und das Fassadenmaterial den notwendigen Respekt zur Altstadt. Insbesondere die vorgeschlagenen, differenziert gestalteten Natursteinfassaden stellte sie als besondere Stärke der Arbeit heraus.

1. Platz - VOF-Verfahren "Sanierung und Erweiterung Landratsamt Regensburg"

01.05.2009

3. Platz - Wettbewerb "Neubau Pfarrhaus und Pfarrsaal für Pfarrgemeinde St. Anton"

01.01.2009

Beim Realisierungswettbewerb der Gemeinde St. Anton wurde der Entwurf von dp architekten mit dem 3. Preis ausgezeichnet.

Beim Realisierungswettbewerb Neubau eines Pfarrhauses und eines Pfarr- und Jugendheimes für die Gemeinde St. Anton in Regensburg wurde der Entwurf von dp architekten bda mit dem 3. Preis ausgezeichnet.
Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 30.01.2009:
"Die Baukörper des Pfarr- und Jugendheimes und des Pfarrhauses sind jeweils als Solitäre konzipiert, die sich an die östliche Grundstücksgrenze anschmiegen. Durch die Anordnung des Pfarr- und Jugendheimes ergibt sich nördlich der Kirche eine maximale Freifläche. Das Niveau des bestehenden Kirchplatzes wird aufgenommen und als barrierefreie Erschließungsebene gewählt. Das Raumprogramm wird schlüssig dargestellt. Die Grundrisse sind funktional gut durchgeplant. Die Arbeit liegt im wirtschaftlichen Bereich. Räumlich wirkt die Apsis des Kirchenbaus durch den Sakristeianbau und das Pfarr- und Jugendheim eingezwängt. Die Fassadengestaltung mit Naturstein greift das Gestaltungsmotiv der Kirche auf. Die befestigten Freiflächen sind auf das notwendige Maß reduziert. Der Baumbestand kann so erhalten bleiben. Die geforderten Stellplätze sind in ausreichender Zahl sinnvoll angeordnet."

1. Platz - Wettbewerb "Kultur- und Begegnungszentrum Beratzhausen"

01.01.2008

Bei dem einstufigen Realisierungswettbewerb wurde der Entwurf von dp architekten bda mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Bei dem im Mai 2008 ausgelobten einstufigen Realisierungswettbewerb Umnutzung der ehemaligen Brauerei Wiendl zum regionalen Zentrum für Brauchtum, Kultur und moderne Kunst im ländlichen Raum wurde der Entwurf von dp architekten bda mit dem 1. Preis ausgezeichnet.
Auszug aus dem Erläuterungstext:
"Städtebau: Durch Wegnahme späterer und verunklarender Anbauten wird die ursprüngliche städtebauliche Struktur gestärkt: Das ehemalige Sudhaus ist baulich nicht zu halten und wird in seiner städtebaulichen Struktur neu errichtet. Durch den ergänzenden Neubau des Vereinshauses entsteht ein vierseitig geschlossener Eventhof. Der natürliche topographische Geländeverlauf wird aufgenommen und die Sichtbezüge der neugeschaffenen Open Air Bühne optimiert."

2. Platz - Wettbewerb "Seniorenzentrum Regerstraße Regensburg"

01.01.2007

Bei dem Realisierungswettbewerb wurde der Entwurf von dp architekten bda mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Bei dem von der Lambert Wohnbau GMBH im Mai 2007 ausgelobten Realisierungswettbewerb: "Seniorenresidenz an der Regerstraße" wurde der Entwurf von dp architekten bda mit dem 2. Preis ausgezeichnet.
Auszug aus dem Erläuterungstext:
"Städtebau: Aufnahme der kleinteiligen, städtebaulichen Strukturen in der Regerstraße. Platzausbildung am Eingang Regerstraße mit zentralem Zugang zu den zentralen Nutzungen. Fassung des Kreuzungsbereiches Haydnstraße / Galgenbergstraße und Formulierung eines neuen Stadteingangs durch Ausformulierung einer turmartigen Erhöhung der Gebäudeecke im Kontext mit dem Kulturspeicher. Strenge lineare Baukörperstruktur entlang der Galgenbergstraße zur Fassung des Straßenraums. Freistellung der Bestandsvilla sowohl im Zugangsbereich als auch im Garten. Die Einzelhandelsflächen sind zum Straßenraum Haydnstraße und Galgenbergstraße extrovertiert angeordnet."